Öffnungszeiten/Chronik

Fleischerei Wolfgang Follmann

Inh. Marion Wagner
Saarburger Straße 47-49
66693 Mettlach-Orscholz, Deutschland

Öffnungszeiten:                          

Metzgerei

Montag und Samstag                06:00 bis 13:00 Uhr

Dienstag bis Freitag                  06:00 bis 18:00 Uhr

Bestellen Sie unter: 06865-240; wir bringen Ihnen Ihre Bestellung nach Hause !

Schlemmerei

Montag bis Samstag                11:00 bis 14:00 Uhr

Gerne bringen wir Ihnen ihr Mittagessen nach Hause:

Bestellen Sie unter 06865-240 oder im Bistro zu den Öffnungszeiten unter: 06865-1850077

Zusätzlich zu unserem Wochenplan bieten wir Ihnen täglich noch 4 – 5 Tagesessen zur Auswahl an.

 

Unsere Chronik

1910 – 1939

Der Gründer Johann Maria Portz (1882-1966) verbrachte seine Lehrzeit bei der Fleischerei Römer in Merzig, seine Gesellenjahre auf der Walz und kaufte 1909 das Haus in Orscholz, um es 1910 als Metzgerei mit Schlachthaus zu eröffnen. 1922 heiratete er Margarete Adam aus Orscholz und übertrug 1936 den Betrieb seinen Kindern Anna und Vitus, der 1937 durch einen tragischen Unfall verstarb. Anna Portz heiratete 1939 den Metzgermeister Philipp Follmann aus der Eifel.

Von September 1939 bis 1940 blieb die Metzgerei geschlossen, da die Familie, wie alle Orscholzer Bürger evakuiert wurde. Im Dezember 1942 wurde sie abermals geschlossen, dieser Zustand blieb bis Kriegsende. Als die Familie 1945 nach Hause zurück kehrte, erinnerte nichts mehr an das blühende Geschäft von 1939. das Haus war zu 80%, die Wurstküche und das Schlachthaus total zerstört.

Das Haus konnte notdürftig repariert werden. Die Bevölkerung kam mit Lebensmittelkarten, für die zum Teil kein Gegenwert vorhanden war, da das Fleisch aus Merzig oder Saarburg zugeteilt wurde. Mit der französischen Besatzung bekam die Firma ihr Fleisch aus Paris. Der Aufschwung begann 1947, das Sommergeschäft lief sehr gut, da die Bevölkerung im Winter Selbstversorger war und nicht viel zu kaufen brauchte. Im gleichen Jahr starb Margarethe Portz, geb. Adam.

1948 wurde Stammhalter Wolfgang geboren. Anna und Philipp Follmann kauften das Nachbarhaus dazu und bauten dieses um.

1954 wurde der Laden neu eröffnet und man begann mit der Gaststättenbelieferung und des Verkaufsfahrzeuges auf der Mettlacher Siedlung.

Am 3.1.1970 übernahm Wolfgang Follmann mit seiner Frau Walburga den Betrieb.

Seine Lehre hatte er 1963 im elterlichen Betrieb begonnen und als Innungsbester abgeschlossen. Er verbrachte seine Gesellenzeit in der Metzgerei Scherer in Pachten und legte 1969 mit Erfolg die Meisterprüfung in Frankfurt ab.

Der Geschäftsbereich wurde 1975 durch eine Filiale in Besch an der Mosel und zwei Verkaufsfahrzeuge erweitert. Lange schon wurde der Einkauf der Schlachttiere bei den bekannten Bauern in der nahen Umgebung getätigt. In den 80er Jahren begann man, als neues Standbein einen Partyservice anzubieten.

Marion Wagner, geb. Follmann die älteste Tochter von Wolfgang und Walburga Follmann lernte den Beruf der Fleischereifachverkäuferin bei der Metzgerei Höhn in Bexbach und absolvierte anschließend eine Fleischerlehre. Beide Prüfungen schloss sie als Landesbeste ab. Im Jahr 1994 legte sie die Meisterprüfung bei der Handwerkskammer Saarbrücken mit sehr guten Noten ab.

Marion Wagner heiratete 1996 den Landwirtschaftsmeister Franz-Josef Wagner, der einen landwirtschaftlichen Betrieb in Oberthal-Gronig mit Rindern, Schweinen und neuerdings auch Hühnern bewirtschaftet. Der Sohn Simon Wagner besucht gerade die Meisterschule zum Landwirtschaftsmeister, nachdem er die Technikerausbildung erfolgreich absoviert hat. Die Ausbildung zum Landwirt schloss er 2016 als Landesbester ab. Johanna Wagner absolvierte gemeinsam mit Freund Daniel Peters die Lehre zur/zum FleischerIn mit Abschlussprüfung im Januar 2020 mit 2x den Noten sehr gut.

Das aktuelle Projekt der Betriebe ist die Anschaffung zweier Verkaufsautomaten für Orscholz und Gronig, um die Produkte aus Landwirtschaft und Metzgerei rund um die Uhr anbieten zu können. Geplant ist ein Standort in Orscholz vor der Metzgerei und in Gronig gegenüber des Hauses, wo im Moment eine Garage hergerichtet wird.